Das nationale Hilfswerk Großfürstin Charlotte - Der Spendenspiegel
Menu Fermer

Das nationale Hilfswerk
Großfürstin Charlotte

« La Philanthropie »
18, rue Léon Laval L-3372 Leudelange Luxembourg
Tél : (+352) 22 56 67 Fax : (+352) 22 56 67 9710
Web : https://www.oeuvre.lu/

Seit Weihnachten 1944 spielt das Nationale Hilfswerk der Großfürstin Charlotte eine große Rolle bei der Organisation und Finanzierung von Philanthropie und Solidarität in Luxemburg.

Das ursprüngliche Ziel, den Opfern des Zweiten Weltkrieges zu helfen, wurde im Laufe der Jahre erweitert, um die zahlreichen philanthropischen Aktivitäten und Projekte von Stiftungen und Verbänden im sozialen Bereich, im Umweltschutz, im Bereich des Sportes und der Kultur zu unterstützen.

Die dafür erforderlichen finanziellen Mittel werden im Wesentlichen von der nationalen Lotterie generiert.

Das Gesetz vom 22. Mai 2009 über das Nationale Hilfswerk der Großfürstin Charlotte und über die nationale Lotterie haben dem Hilfswerk sowohl den Status einer öffentlichen Einrichtung erteilt, die als juristische Person gilt unter der Aufsicht des Premierministers in seiner Eigenschaft als Staatsminister, als auch seine hauptsächlichen Aufgaben bestätigt, nämlich:

• Hilfe für die luxemburgischen Kriegsopfer von 1944;

• Unterstützung von im sozialen Bereich tätigen Organisationen, um die Ziele zu verwirklichen, die sich diese Organisationen in ihren Satzungen gesetzt haben;

• Unterstützung von auf nationaler Ebene tätigen Organisationen in den Bereichen Kultur, Sport und Umweltschutz;

• Beteiligung an den Ausgaben der kommunalen Sozialämter und des Nationalen Solidaritätsfonds;

• Organisation und Verwaltung der nationalen Lotterie. Um seine Verpflichtungen zu erfüllen, verfügt das Hilfswerk über folgende finanzielle Mittel:

• Die Mittel aus der nationalen Lotterie;

• Spenden und Hinterlassenschaften;

• Beihilfen und Subventionen;

• Abgaben auf alle Arten von Lotterien und Wetten im Zusammenhang mit Sportveranstaltungen zu Gunsten des Hilfswerks, die vom Minister festgelegten sind, und die den Regelungen für Glücksspiele und Wetten im Zusammenhang mit Sportereignissen entsprechen;

• eigenes Einkommen;

• sonstiges Einkommen